Bericht F5D 2003

Wettbewerbe 2003 DM F5D

Die taktisch wichtige Teambesprechung vor dem Start

1. Lauf zur DM 2003 F5D

17./18.5.03 Uelsen

– We survived Uelsen! –

Platz 6 für Christian und 11 für Ralf. Dem genialen Bericht von Hartmut ist nichts mehr hinzuzufügen.

Um einen kleinen Eindruck zu bekommen, gibt es einen kleinen Film (0,9 MB, divx5).

 

2. Lauf zur DM 2003 F5D

5./6.7.03 Freckenhorst

 

– Gemischte Gefühle –

Christian fliegt mit 65,3 Sekunden die schnellste Zeit, die jemals in dieser Klasse geflogen wurde. Und das auf einem fliegerisch sehr anspruchvollen Kurs, der diagonal zum Platz ausgerichtet ist und kaum Geländemarken zur Orientierung bietet.

3x technische Probleme und ein Lauf mit mehr als einem „Abkürzer“ (wird mit der Maximalpunktzahl 300 bestraft) verhindern eine bessere Platzierung als „nur“ 11. Platz.

Ralf kann an die Leistung von Uelsen nicht anknüpfen und fliegt mit alten Akkus, 2x technischen Problemen und einem Lauf mit mehr als einem „Abkürzer“ auf den verdienten 18. Platz.

Trotz der enormen Gastfreundlichkeit des Freckenhorster Vereins und des spannenden sportlichen Wettstreits verhinderten Schlafmangel und die Enttäuschung über diverse technische Probleme, dass uns dieser Wettbewerb in guter Erinnerung bleiben wird.

 

3. Lauf zur DM 2003 F5D

30./31. August Kirchdorf

 


Warten bis der Regen aufhört.

Der Sanka war zum Glück nur vorbeugend am Platz und kam nicht zum Einsatz.

Demnächt im Kino: “Wanner rennt” (0,7 Mb divX5) (technische Probleme zwingen Markus den Begriff Modellsport wörtlich zu nehmen)
und Teil 2: “Wanner fliegt” (2,9 Mb divX5 oder Real 2,4 Mb) (hier sieht man Teile eines Show-Flugs mit perfekter Landung – leider waren die guten Sachen zu schnell für die Kamera und den Kameramann).

Außerdem: ein kompletter F5D Lauf über 10 Runden (3,6 Mb divX5 oder Real 2,3 Mb)


Der neidische Blick auf den ersten Platz lässt für die nächste Saison nichts Gutes ahnen .

 


Das lässt sich sehen: Christian auf Platz 2 und Ralf auf Platz 14.

In der Deutschen Meisterschaft kommt Christian mit Platz 6 in den A-Kader und Ralf erreicht Platz 13.